OFFENER GANZTAG | Monti-Ecke

Die Monti-Ecke gGmbH organisiert den Offenen Ganztag an der Montessorischule Ferdinandstraße (Köln Mülheim und der Außenstelle Schulstraße (Köln Vingst / Höhenberg)

Für alle Kinder, die Schüler der Montessorischule Ferdinandstraße und des Standortes Schulstraße sind, steht ein Platz in der Offenen Ganztagsschule (OGS) zur Verfügung. Aktuell besuchen über 95 % der Schulkinder (362 Kinder) auch den Offenen Ganztag.

Die Klassen aus dem Schulvormittag bilden den Kern der Gruppen am Nachmittag. Jedes Kind wird durch fachkundige pädagogische Mitarbeiter*innen durch den Tag begleitet. Hausaufgaben, Förderung, Mittagessen, AG- und Projektbetrieb sowie »Freispielphasen« bestimmen den Alltag der Kinder. Kooperationen mit Fachkräften und Fachorganisationen bereichern hier auch unseren AG-Betrieb.

Die Arbeit ist auch durch eine sehr gute Vernetzung des schulischen Vormittags und des Offenen Ganztagsbetriebs geprägt, u.a. durch.

  • gemeinsame Lernzeiten (LernzeitPlus)
  • Lernzeiten
  • einem wöchentlichen Austausch der Lehrer*innen mit den Pädagogen*innen im Ganztag in den einzelnen Klassen/Gruppen,
  • gemeinsame pädagogische Ganztage zum Austausch und zur Fortbildung,
  • die gute Einbindung der Schulsozialarbeiterinnen
  • die gemeinsame Ausrichtung an der Montessoripädagogik
  • die Arbeit auf der Basis der gemeinsam verabschiedeten Leitsätze.

An dieser Vernetzung wird stetig weitergearbeitet im Interesse der Arbeit mit den Kindern.

Offener Ganztag und Unterricht sind so miteinander verzahnt, dass eine kontinuierliche Begleitung von 08.00 bis 16.00 Uhr (17.00 Uhr bei Bedarf) gegeben ist.
In den Schulferien und an unterrichtsfreien Tagen findet die OGS-Betreuung ab 8.00 Uhr statt. Durch Projekte und Ausflüge werden diese Tage entschleunigt. Die älteren Schüler gehen in den Herbst- oder Osterferienferien auf eine gemeinsame Gruppenfahrt.

Die tägliche Arbeit in der OGS ist darüber hinaus geprägt u.a. durch

  • Spaß
  • die Montessoripädagogik,
  • ein hohes Maß an Partizipation aller Beteiligten (Kinder, Eltern, Mitarbeiter*innen
  • vielfältige Gruppenarbeit
  • Bildung und Gestaltung von Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit den Eltern, der Lehrer*innen und dem einzelnen Kind.
  • die Umsetzung des Kinder- und Jugendschutzes in allen Bereichen der Einrichtung.

Mehr über die Monti-Ecke erfahren Sie auf deren Homepage: www.monti-ecke.eu

 

Kommentare sind geschlossen.